Skoda RS bei Klassische Automobile Schwarz Corvette und Mercedes Benz 190SL bei Klassische Automobile Schwarz BMW M535 und BMW 2002 Baur bei Klassische Automobile Schwarz

Unsere Leistungen

Klassische Automobile Schwarz bietet, bereits seit mehr als 15 Jahren, eine breite Palette von Dienstleistungen rund um klassische Fahrzeuge, vom Alltagswagen und Youngtimer, bis hin zu Sammlerstücken, an. Wir zeichnen uns durch besonders kundenorientierte Lösungen, viel Liebe zum Detail und persönliche Betreuung, rund um die Pflege, Wartung und Reparatur, bis zur kompletten Restaurierung aus.

Mercedes-Benz nimmt auf Grund der besonders guten Ersatzteilversorgung für alle Fahrzeuge der Nachkriegszeit sowie der vielen erhaltenen und noch im Alltag genutzten Fahrzeuge, eine Spitzenstellung bei der Anzahl ein.

Unser Team besteht aus 5 leidenschaftlichen Schlossern und Mechanikern, jeweils mit jahrelanger Erfahrung in den Bereichen Fahrzeugtechnik und -elektrik, klassischem Rennsport sowie Werkzeugbau und Feinmechanik. Partnerunternehmen übernehmen die Ausführung von Karosserie-, Lack-, und Sattlerarbeiten.

Neben handwerklichen Dienstleistungen bietet wir auch Hilfestellung und Beratung beim Erwerb oder Verkauf eines Old- oder Youngtimers und unterstützen Teams und Einzelstarter bei klassischen Rennsport- oder Rundfahrtveranstaltungen als technischer Support.
Oldtimerwerkstatt Klassische Automobile Schwarz
Wartung
Markenübergreifend führen wir gern an Ihrem Oldtimer oder Youngtimer alle Reparatur- und Wartungsarbeiten aus.

  • Vom Ölwechsel, Wartungsdienst, Fahrwerksinstandsetzung bis hin zur Motor und Getriebeüberholung oder Instandsetzung einzelner Aggregate, stehen wir Ihnen gern fachkundig und mit Liebe zur älteren Technik, zur Verfügung.
  • Motoreinstellung und Revision der Vergaser- oder Einspritzanlagen (gern auch D-Jetronic) mit oldtimergerechten Servicegeräten.
  • Ersatzteile für Ihr Fahrzeug werden nach Möglichkeit von uns bereitgestellt – gern verarbeiten wir auch Ihre Teile oder beziehen Sie von Lieferanten Ihres Vertrauens.
  • Fahrzeugvermessung
  • Ein kleiner Werkzeugbau in unserer Firma hilft bei vielen Revisionsarbeiten.
  • Für feinmechanische und Elektrikarbeiten sind wir bestens gerüstet. Auch so manch älteres Radio oder Elektronikteil kann von uns repariert werden.
Oldtimerrestaurierung bei Klassische Automobile Schwarz
Restauration
Komplettrestaurierungen oder Teilrestaurierungen sowie Unfallinstandsetzungen, führen wir für Sie in Zusammenarbeit mit unseren Partnerunternehmen aus.

  • Komplette Demontage des Fahrzeuges oder dem abgesprochenen Umfang.
  • Strahlarbeiten, Karosserieinstandsetzung und Lackierung in einem unserer Partnerbetriebe.
  • Sattlerarbeiten oder Aufarbeitung Ihrer Innenausstattung bei uns im Haus oder bei einem unserer Partnerbetriebe.
  • Oberflächenveredlung z.B. Chrom in sachkundigem Partnerbetrieb –auch für schwere Korrosionsfälle oder aufpolieren und konservieren der Oberflächen.
  • Befundung und Instandsetzung des Fahrwerks, Motor und Getriebe sowie einzelner Aggregate.
  • Montage des gesamten Fahrzeuges, Probebetrieb, Endaufbereitung und Wertgutachten.


Die Oldtimerwerkstatt Klassische Automobile Schwarz
Gutachten
Gerne führen wir für Sie Gutachten und Hauptuntersuchungen durch, bringen Ihr Fahrzeug in einen zulassungsfähigen Zustand und unterstützen Sie bei der Zulassung.

  • Hauptuntersuchung, Abgasuntersuchung sowie Fahrzeugbewertung oder Gutachten (Olditax, Classic Data)
  • Untersuchungen nach § 21 c StVZO zur Erlangung des H-Kennzeichen.
  • Zulassungsservice
Oldtimerausfahrt mit Klassische Automobile Schwarz
Weiteres
Zustätzlich unterstützen wir Sie auch bei Kauf eines Oldtimers oder bei dem Einsatz Ihres Schmuckstückes im Rahmen von Veranstaltungen.

  • Kaufberatung beim Erwerb Ihres Wunschfahrzeuges und Begutachtung vor Ort.
  • Unterstützung von Teams und Einzelstarter bei klassischen Rennsport- oder Rundfahrtveranstaltungen als technischer Support.

Lexikon

Sie finden in dieser Rubrik umfangreiches Wissen zum Thema Oldtimer, historischem Rennsport und allgemeinen Umgang mit Klassikern.
Bewertung
An die Bewertung und die Marktpreisfestlegung bei Oldtimern werden ganz besondere Anforderungen gestellt. Während bei einem Neuwagen nur feste Eckpunkte wie Erstzulassung, Kilometerstand, Anzahl der Halter und Schäden eine Rolle spielen, wird bei Klassikern in der Regel viel mehr Augenmerk auf Pflege u. Erhaltungszustand gelegt. Es zählt eigentlich nur noch das Baujahr, Kilometerstände sind höchstens bei äußerst geringen Fahrleistungen wirklich wichtig und die Historie muss lückenlos nachvollziehbar und eventuell auch klangvoll sein. Dies und die durch den Gutachter ermittelte Zustandnote lassen dann eine realistische Marktwertbestimmung zu.

Bekannte Sachverständigenorganisationen sind ClassicData oder OldiTax.
Zustandsnoten
Note 1
Makelloser Zustand. Das Fahrzeug weist keine Mängel an Technik und Optik auf. Ein Klassiker der absoluten Spitzenklasse. Unrestauriertes, vollständig funktionsfähiges Fahrzeug im Originalzustand oder komplett und perfekt original restauriert. Wie ein damaliges Neufahrzeug oder gar besser. Sehr selten zu finden.

Note 2
Guter Zustand. Mängelfreies Fahrzeug, aber mit leichten Gebrauchsspuren und schöner Patina. Original oder fachgerecht und aufwendig restauriert. Originalität - keine fehlenden oder zusätzlich montierten Teile, außer diese werden durch die STVO verlangt.

Note 3
Gebrauchter Zustand. Fahrzeug mit normalen Gebrauchsspuren der Jahre. Kleinere Mängel, aber voll fahrbereit und keine Durchrostungen. Keine sofortigen Arbeiten notwendig. Ein ordentliches Auto, nicht perfekt, aber alltagstauglich.

Note 4
Verbrauchter Zustand. Fahrzeug ist nur bedingt fahrbereit, es sind sofortige Arbeiten notwendig. Leichtere bis mittlere Durchrostungen und einige kleinere Teile fehlen oder sind defekt. Eventuell teilrestauriert und leicht ohne außerordentlich große finanzielle Mittel zu reparieren (bzw. restaurieren).

Note 5
Restaurationsbedürftiger Zustand. Fahrzeug ist nicht fahrbereit und schlecht restauriert bzw. teil- oder komplett zerlegt. Größere Investitionen nötig, aber noch Restaurierung ist noch realisierbar. Fahrzeug ist nicht komplett.

Kennzeichen
Für den geliebten und in der Regel als Zweit- oder Drittwagen genutzten Klassiker gibt es andere Möglichkeiten der Zulassung, als für ein neues Fahrzeug. Im Folgenden eine Übersicht der verfügbaren Kennzeichen mit allen Vor- u. Nachteilen:

Saisonkennzeichen

Sie möchten Ihr Fahrzeug nur im Sommer benutzen, bei schönstem Wetter? Dann besteht die Möglichkeit das Fahrzeug mit einem Saisonkennzeichen anzumelden. Im gewählten Zeitraum steht der Wagen zur vollen Verfügung. Steuern und Versicherung sind nur dann fällig, die restliche Zeit bleibt das gute Stück in der Garage.

Vorteil:
  • taggenaue Abrechnung der Steuer und Versicherung
  • während des Zulassungszeitraumes uneingeschränkte Nutzung
  • kein Mindestalter des Kfz nötig – also gut geeignet für den hubraumstarken Youngtimer
  • An- u. Abmeldegebühren entfallen
Nachteil:
  • Fahrzeug darf nach dem Abmelden nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr stehen – ein Stellplatz oder Garage ist nötig
  • keine sonderlichen Vergünstigungen für Oldtimer
  • manchmal lockt das Wetter auch außerhalb des Zulassungszeitraumes zu einer kleinen Ausfahrt...
Rotes Kennzeichen für Oldtimer – 07er-Nummer

Es gibt spezielle rote Kennzeichen für Oldtimer. Sie beginnen immer mit 07 und werden daher auch so genannt. Damit ist es möglich den Wagen in öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen, allerdings nur zu Probe- u. Überführungsfahrten oder zu Oldtimerveranstaltungen. Außerdem muss das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein und einen verkehrssicheren Zustand aufweisen. Je nach Zulassungsstelle können bis zu 10 oder mehr Fahrzeuge mit einem Kennzeichen bewegt werden. Für jedes ist allerdings ein eigenes Fahrtenbuch zu führen. Das Kennzeichen kostet pro Jahr momentan 191€ Steuern. Allerdings ist zur Beantragung und zur Verlängerung ein polizeiliches Führungszeugnis nötig.

Vorteil:
  • günstige Steuer und Sonderkonditionen bei den Versicherungen
  • mehrere Fahrzeuge können mit dem Kennzeichen gefahren werden
  • gilt auch im Ausland
Nachteil:
  • eingeschränkte Nutzung
  • aufwendigere Zulassung
H-Kennzeichen

Die klassische Variante einen Oldtimer ständig zuzulassen, ist das H-Kennzeichen. Damit wird das Fahrzeug als erhaltenswertes historisches Kulturgut ausgezeichnet. Mindestens 30 Jahre alt muss der Klassiker sein und sich in einem guten und vor allem originalen Gesamtzustand befinden. Lediglich zeitgenössische Umbauten sind erlaubt oder sie sind älter als 20 Jahre. Der Einbau von moderner Technik führt oft zur Ablehnung. Ein nachgerüsteter Katalysator ist aber mittlerweile in Hinblick auf die Umwelt gestattet und auch ein modernes Autoradio wird akzeptiert. Fahrgestell und Historie müssen stimmen, der Zustand muss mindestens Note 3 erreichen. Durch einen Gutachter (TÜV/DEKRA) werden die entsprechenden Voraussetzungen festgestellt und das H-Kennzeichen erteilt. Es soll aber auch schon passiert sein, dass Fahrzeuge im tollen Zustand abgewiesen wurden, da es „zu viele“ gibt. Ein gern gebrachtes Beispiel ist der VW Käfer. Erhält man schließlich den Segen, bekommt das Fahrzeug die Schlüsselnummer 98 und kann nur noch mit H-Kennzeichen zugelassen werden. Dadurch genießt man einen festen Steuersatz (192€) und erhält oft vergünstigte Tarife bei den Versicherern. Das Fahrzeug ist anschließend uneingeschränkt nutzbar, auch Umweltzonen sind frei passierbar.

Vorteile:
  • komplett freie Nutzung des Fahrzeuges
  • günstige Steuer und Sonderkonditionen bei den Versicherungen
  • uneingeschränkte Fahrt in Umweltzonen
  • gilt auch im Ausland
Nachteile:
  • Aufwendige Begutachtung und Erteilung
  • Fahrzeug in gutem und originalem Zustand
  • kein Saisonkennzeichen möglich